top_right top_left
Sie befinden sich hier:  » Startseite » 
AGB » 
Programm
Veranstaltungskalender für
<< September 2017 >>
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Legende:

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Kursanmeldung

Der Vertrag kommt mit der Anmeldung zu einer Veranstaltung und der Annahme durch die vhs zustande. Die Anmeldung kann 

telefonisch unter 09445/75249-0 zu den Öffnungszeiten 

schriftlich mittels beiliegender Anmeldekarte

schriftlich per Fax unter 09445/75249-20

e-mail: vhs@neustadt-donau.de

erfolgen. Eine telefonische Anmeldung ist nur möglich und verbindlich, wenn die Bankverbindung angegeben und ein SEPA Lastschriftmandat schriftlich erteilt wurde. Die Anmeldungen werden von der vhs ab Erscheinen des Programmheftes in zeitlicher Reihenfolge angenommen. Eine Terminbestätigung der vhs erfolgt nicht.

2. Wie bezahlen?

Die vereinbarte Gebühr wird mit dem Zustandekommen des Vertrages fällig und zu Beginn der Veranstaltung abgebucht. Zahlungsverzug berechtigt die Volkshochschule zum Rücktritt. 

3. Teilnahme

Die Anmeldung ist verbindlich.

Bei einigen Sprachkursen wird am ersten Abend für neue Teilnehmer die Möglichkeit zum „Schnuppern“ geboten:  Dies bitte bei der Anmeldung angeben und nach Verbleib im Kurs am folgenden Tag durch Anmeldung bestätigen.

4. Lehrplanänderung - Absage von Kursen

Die vhs behält sich die Änderung des Lehrplanes, die Verlegung und die Absage von Kursen aus organisatorischen Gründen vor. Eine unwesentliche Veränderung des Kursinhaltes bzw. ein Wechsel des Dozenten berechtigt den Teilnehmer weder zum Rücktritt vom Vertrag noch zur Minderung der Gebühr. Schadensersatzansprüche beschränken sich auf die Höhe der Teilnehmergebühr. 

5. Gebührenrückzahlung

Die Rückzahlung von Gebühren erfolgt nur bei Nichtstattfinden eines Kurses. Die Volkshochschule behält sich vor, bei zu geringer Beteiligung Kurse und andere Angebote (Seminare, Lehrgänge) ausfallen zu lassen oder mit anderen zusammenzulegen. Bei Ausfall von einzelnen Stunden wird der entsprechende Betrag zurückerstattet,

wenn der Ausfall durch die Volkshochschule zu vertreten ist.

Ist jemand aus persönlichen Gründen an der Teilnahme verhindert, ist eine Gebührenrückzahlung nach den Richtlinien der Rechnungsprüfung nicht möglich. In schriftlich begründeten Härtefällen können Ausnahmen gemacht werden, wobei die bereits stattgefundenen Unterrichtsstunden berücksichtigt werden. Auch in diesen Fällen ist eine Rückzahlung  nur bis zum Ende des laufenden Semesters möglich und wird mit einer Verwaltungsgebühr von € 6,- erhoben.

6. Widerruf 

Die vhs kann von dem Vertrag zurücktreten

wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird

wenn der/die von der vhs verpflichtete Dozent/In aus Gründen, die nicht in der Risikosphäre der vhs liegen (z.B. Krankheit), ausfällt.

Eine Abmeldung kann nur schriftlich mindestens 5 Werktage vor Kursbeginn erfolgen.

Bei Nichterscheinen am ersten Kurstag ohne termingerechte Abmeldung werden die Gebühren von Ihrem Konto abgebucht.

7. Materialkosten

Der Kursleiter veranlasst die Beschaffung des für den jeweiligen Kurs erforderlichen Materials in eigenem Namen und auf eigene Rechnung (sofern bei der Kursbeschreibung keine andere Angabe gemacht wird).

Das Materialgeld wird  im Kurs vom Kursleiter vereinnahmt. Etwaige Reklamationen bezüglich des Materials sind an diesen zu richten.

8. Urheberschutz

In den EDV-Kursen dürfen keine privaten Datenträgern zur Anwendung kommen. Die vhs- eigene Software darf aus Lizenzgründen nicht kopiert werden. Der Teilnehmer erkennt diese Bedingungen mit der Anmeldung an.

9. Mindest-/Maximalteilnehmerzahl

Kurse können auch bei weniger als 8 Teilnehmern durchgeführt werden, wenn alle Teilnehmer mit einem Aufpreis einverstanden sind.

Für alle Kurse ist individuell eine maximale Teilnehmerzahl festgelegt. Ist diese erreicht, werden Wartelisten angelegt.

10. Unterrichtstage

Während der Schulferien und an unterrichtsfreien Tagen findet in der Regel – wenn im Kurs nicht anders abgesprochen – kein Unterricht statt.

11. Schadenshaftung

Der Teilnehmer ist verpflichtet, alles ihm Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung von Störungen beizutragen und die entstehenden Schäden so gering wie möglich zu halten. Die vhs haftet nicht für die Garderobe ihrer Hörer. Für Schäden, Unfälle und Diebstähle usw. die den Teilnehmern vor, während  und nach den Veranstaltungen zustoßen, übernimmt die vhs keine Haftung. 

12. Datenschutz

Wir speichern und verwenden Ihre Daten gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz nur vhs - intern. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

13. Gültigkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mit Bekanntgabe dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen verlieren die früheren Bedingungen ihre Gültigkeit.

bottom_right bottom_left